•  50.000 Artikel sofort verfügbar
  •  kostenlose Rücksendung
  •  individuelle Bike-Beratung
  •  30 Tage Rückgaberecht
SALE
Alle zurücksetzen
37 Treffer
  • Vorherig
  • 1
  • Nächst

Die perfekte Regenjacke fürs Fahrradfahren

Draußen regnet es stark, aber du möchtest trotzdem nicht darauf verzichten, mit deinem Bike eine Runde zu drehen? Oder du bist unterwegs und plötzlich wirst du von einem Regenschauer erwischt? Genau hier kommt die Regenjacke zum Einsatz! In jede gute Ausstattung eines Outdoor-Sportlers gehört eine wasserdichte und atmungsaktive Regenjacke mit der auch längere Touren bei konstantem Regen kein Problem sind.

In unserem Sortiment findest du eine große Auswahl an Fahrrad Regenjacken für Damen und Herren in allen gängigen Größen und Farben - von klassisch schwarz oder blau bis hin zu gut sichtbaren Hi-viz Farben wie Neon Gelb. Entdecke auch unsere Auswahl an Regen Jacken von namhaften Herstellern wie GORE WEAR, ENDURA, VAUDE, JACK WOLFSKIN, ROSE und Co.

Wie funktioniert eine Regenjacke?

Bei Fahrrad Regenjacken kommt in den meisten Fällen eine Membrane zum Einsatz. Dabei handelt es sich um eine mikroporöse Kunststoff-Schicht, die in das Material eingearbeitet ist.

Die mikroporöse Membrane in der Jacke enthält mikroskopisch kleine Löcher. Da die Löcher kleiner sind als Regentropfen, kann Wasser nicht durch die Membrane gelangen. Der Wasserdampf, den die Haut beim Schwitzen absondert, kann jedoch durch die mikroskopischen Löcher nach außen gelangen - dies nennt man auch die Atmungsaktivität der Membrane.

Man unterscheidet zwischen den unterschiedlichen Laminaten einer Regenjacke. Am gängigsten sind das 2-Lagen-, 2,5-Lagen- und 3-Lagen-Material. Bei 2-Lagen-Membranen sind Membrane und Obermaterial zu einem Laminat verschweißt. Das Innenfutter, das beispielsweise auch Mesh-Material gefertigt ist, wird nur eingehängt. 3-Lagen-Membrane hingegen sind eine besonders robuste Verschweißung von Membrane, Obermaterial und Innenmaterial. 2,5-Lagen-Membranen haben keine ganze Schicht als Obermaterial, sondern lediglich eine Schutzschicht.

Viele Regenjacken besitzen eine wasserabweisende Oberflächenbehandlung, die ergänzend zur Membrane oder anstatt der Membrane eingesetzt wird. Dabei wird das Obermaterial mit einem Coating ausgestattet oder behandelt, sodass es wasserabweisend wird. Das Wasser perlt so an der Oberfläche ab und kann nicht ins Gewebe eindringen. Eine entsprechende Oberflächenbehandlung oder ein Coating sind jedoch meistens nicht dauerhaft wasserabweisend, da sie abnutzen.

Wann ist eine Regenjacke wasserdicht?

Um die Wasserdichtigkeit einer Regenjacke zu bestimmen, wird die sogenannte Wassersäule hinzugezogen. Dabei wird ein Behälter auf das Material platziert, der mit Wasser gefüllt wird. Bei diesem Test wird gemessen wie viel Wasser das Material abhalten kann, bevor die ersten Tropfen durch das Gewebe treten. Wenn das Material beispielsweise bis zu 5.000 mm Wasser halten kann, bevor Wasser durch die Membrane tritt - spricht man von einer 5.000 mm Wassersäule. An windigen Tagen drückt der Regen oder die Feuchtigkeit noch stärker auf das Gewebe - daher ist hier eine höhere Wassersäule von Nöten. Ebenfalls wenn du mit einem Rucksack auf dem Bike unterwegs bist, der auf das Gewebe drückt.

Wichtig zu beachten ist zudem, dass die Regenjacke über getapte Nähte verfügt. Andernfalls könnte Feuchtigkeit zwar nicht durch das Material, jedoch durch die Nähte eindringen. Eine Fahrrad Regenjacke mit getapten Nähten hält dich rundum vor Regen und Spritzwasser geschützt.

Die Regenjacken in unserem Sortiment wurden von den Herstellern genau auf deinen Einsatzzweck angepasst. Um die passende Wassersäule brauchst du dir daher keine Sorge zu machen. Lies dir einfach die Produktbeschreibungen durch und finde die passende Regenjacke. Gerne helfen dir auch unsere Experten bei der Auswahl der für dich geeigneten Bike Jacke.

Wie wasche ich meine Regenjacke richtig?

Jede Jacke ist anders. Bitte erkundige dich in der Waschanleitung deiner Fahrrad Regenjacke nach den entsprechenden Hinweisen. Der Anleitung kannst du entnehmen, welche Temperatur und welches Waschmittel zur Erhaltung der Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität empfehlenswert sind.

Speziell für Regenjacken mit Membrane gibt es auch Waschmittel, die keinerlei Rückstände hinterlassen und die Poren der Membranen nicht verstopfen. Im ROSE Sortiment findest du passende Waschmitteln für Damen und Herren Regenjacken zur Erhaltung der Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität.

Um die Imprägnierung, Oberflächenbeschichtung oder das Coating deiner Bike Regenjacke aufzufrischen, empfiehlt es sich, die Jacke nach dem Waschen noch kurz zu imprägnieren und danach bei niedriger Temperatur in den Trockner zu geben.

Wie imprägniere ich meine Regenjacke?

Sollte die Oberflächenbehandlung oder das Coating deiner Rain Jacket nicht mehr funktionieren und sich auch durch einen Waschgang und einen anschließenden Besuch im Wäschetrockner nicht mehr reaktivieren lassen, kannst du dein Bike Jacket auch selber noch einmal imprägnieren.

Bei Imprägniermitteln unterscheidet man zwischen Einwaschimprägnierungen, die zeitgleich bei der Wäsche hinzugegeben werden und in der Wäschetrommel oder Handwäsche zum Einsatz kommen, und Imprägniersprays, die vollflächig auf die Außenseite der Jacke aufgesprüht werden. Beide Möglichkeiten sind gleichermaßen effektiv. Passende Imprägniersprays und Imprägnierwaschmittel zur Reaktivierung des Regenschutzes deiner Fahrradjacke - egal ob Hardshell-Jacke, Softshell-Jacke oder gefütterte Thermojacke - findest du ebenfalls im ROSE Shop.

Was ziehe ich unter meiner Regenjacke an?

Bei einer Fahrrad Regenjacke handelt es sich um eine Funktionsbekleidung für schlechtes Wetter. Besonders wichtig ist also - neben der Wasserdichte - die Atmungsaktivität der Jacke. Um diese Atmungsaktivität gewährleisten zu können, empfiehlt es sich, unter der wasserdichten Jacke Schichten zu tragen, die ebenfalls atmungsaktiv sind.

Das klassische Baumwollshirt nimmt die Feuchtigkeit und den Schweiß der Haut auf und kann diese nur sehr schlecht nach außen weitergeben. Das Shirt saugt sich daher schnell mit Feuchtigkeit voll und sorgt für einen Hitzestau gefolgt von einer schnellen Auskühlung.

Ein atmungsaktives Funktionsshirt oder ein atmungsaktives Radtrikot hingegen bietet dank seiner Funktionsfasern, die sich nicht mit Feuchtigkeit vollsaugen, einen schnellen Feuchtigkeitsabtransport an die nächste Schicht. Idealerweise solltest du also unter deiner Regenjacke eine atmungsaktive Funktionsschicht tragen.

Welche Regenjacke für welchen Einsatzzweck?

Je nachdem wo du mit deinem Bike unterwegs bist, wirst du dir unterschiedliche Eigenschaften für deine wasser- und winddichte Fahrrad-Regenjacke wünschen. Hier geben wir dir ein paar Tipps, welche Features du für deinen Einsatzzweck gebrauchen könntest:

Welche Regenjacke für MTB? Mountainbiker wünschen sich bei ihren Touren oftmals eher leger geschnittene MTB-Regenjacken, um so maximale Bewegungsfreiheit zu genießen. Durch das Spritzwasser, das bei der Durchfahrt von Pfützen entstehen kann, ist besonders der untere Rücken betroffen von Schmutz und Wasser. Eine verlängerte Rückenpartie schafft hier Abhilfe.

Welche Regenjacke für Rennrad Touren? Geschwindigkeitsfans auf dem Race Bike greifen meistens zu enganliegenden und sehr leichten Fahrrad Jacken. Durch die enganliegende Passform, die speziell auf Herren oder Damen angepasst ist, sitzt die Jacke wie eine zweite Haut und flattert nicht im Wind. Genau richtig für rasante Abfahrten! Interessant für lange Rennrad Touren sind auch Regenjacken mit einem kleinen Packmaß, die du bei Nicht-Gebrauch ganz einfach in der Trikottasche verstauen kannst.

Welche Regenjacke für den Alltag? Wer im Alltag optimal gegen Wind und Regen geschützt sein will, sollte eine Regenjacke wählen, die problemlos auch über deiner Alltagsbekleidung passt. Wichtig ist zudem eine Kapuze! Speziell im Straßenverkehr empfiehlt sich zudem der Kauf einer Jacke mit großflächigen reflektierenden Elementen. Vielleicht solltest du auch anstelle einer schwarzen Jacke zu einer Jacke in Hi-viz Farben wie z.B. neon-gelb greifen - so bist du im Straßenverkehr noch besser sichtbar für andere Verkehrsteilnehmer.

Regenjacke ohne PFC - umweltschonend einkaufen

In der Vergangenheit kamen bei der Produktion von Outdoorjacken oftmals sogenannte Per- oder Polyfluorierte Chemikalien, auch Fluorcarbone, zum Einsatz, um Hardshelljacken und anderen Textilien schmutz- und wasserresistente Eigenschaften zu verleihen. Viele Hersteller achten mittlerweile bei der Fertigung ihrer Funktionsjacken auf einen besonders umweltschonenden und ressourcenschonenden Produktionsprozess und entsprechenden Materialien. Vorreiter in der PFC-freien Produktion sind zum Beispiel Marken wie VAUDE und JACK WOLFSKIN. PFC-freie Jacken haben wir in der Produktbeschreibung als solche gekennzeichnet.

Packbare Regenjacken - praktisch für unterwegs

Beliebt bei Radfahrern, die auch bei unbeständigem und wechselhaftem Wetter unterwegs sein wollen, ist die Regenjacke "zum Kleinmachen". Dabei handelt es sich um besonders leichte Jacken, die ein geringes Packmaß haben. Sie lassen sich besonders klein falten und können so problemlos zum Beispiel in der Trikottasche oder der Fahrradtasche transportiert werden. So sind die wasser- und winddichten Performance Regenjacken schnell zur Hand, falls das Wetter umschwingt und du in einen Regenschauer kommst. Ideal für alle, die während ihrer Tour flexibel bleiben wollen!


Mit diesen praktischen Tipps und Erklärungen kann ja nichts mehr schiefgehen! Im ROSE Online Shop findest du genau die richtige Radjacke für jeden Einsatzzweck. In unserem Sortiment gibt es eine große Auswahl an Fahrrad Regenjacken für Damen und Herren in allen gängigen Größen und Farben - von klassisch schwarz oder blau bis hin zu gut sichtbaren Hi-viz Farben wie Neon Gelb. Entdecke auch unsere Auswahl an Regen Jacken von namhaften Herstellern wie GORE WEAR, ENDURA, VAUDE, JACK WOLFSKIN, ROSE und Co.