•  50.000 Artikel sofort verfügbar
  •  kostenlose Rücksendung
  •  individuelle Bike-Beratung
  •  30 Tage Rückgaberecht
  •  Ratenkauf / JobRad-Leasing
18 Treffer

Rennrad Felgen

Felgen für Rennräder


Mit und ohne Bremsscheibe, aus Aluminium oder Carbon



Wer mit dem Rennrad unterwegs ist, liebt die Geschwindigkeit. Liebt es, die Performance seiner Oberschenkel auf die Straße zu bringen und dabei sowohl in der Ebene, in der Abfahrt und auch am Berg neue Rekorde aufzustellen. Für dieses Ziel wird viel getan. Es wird trainiert, die Ernährung optimiert, am Rennrad geschraubt und noch vieles mehr. Dass insbesondere das Material eine entscheidende Rolle für die Leistungsentfaltung spielt, ist für viele Radsportler so klar wie die Tatsache, dass ein Sprinter niemals im Gelben Trikot der Tour de France über den Champs-Élysées rollen wird. 
 

Von zentraler Bedeutung aber häufig vernachlässigt - die Felge 

In diesem Wissen wird auch zu Recht in Carbon-Rahmen, Aero-Lenker, Leistungsmesser und anderweitige Bauteile investiert. Leider bleibt ein besonders wichtiges Bauteil dabei oft auf der Strecke - die Felge. Die Bedeutung der Felge kann gar nicht überschätzt werden, denn sowohl das Gewicht als auch das Material der Felge hat einen erheblichen Einfluss auf die Fahreigenschaften eines Rennrads. Je leichter die Felge, desto leichtgängiger ist sie. Dieser Vorteil, der auf der geringeren Schwungmasse beruht, macht sich in erster Linie am Berg bemerkbar, sodass du alleine durch eine gute Felge noch ein paar Watt mehr aus deinen Oberschenkeln herauskitzeln kannst. 

Vorteile der Disc-Felge 

Rennrad Disc-Felgen bieten in dieser Hinsicht besondere Eigenschaften, da sie sich nicht nach den Eigenheiten der klassischen Pivot-Bremsen richten müssen. Während konventionelle Felgen über besonders robuste Bremsflanken verfügen, ist dies bei Rennrad Disc-Felgen nicht notwendig, da das Rad nicht an der Felge gebremst wird, sondern ausschließlich an der Bremsscheibe. Somit sind spezielle Rennrad Disc-Felgen in der Regel deutlich leichter als vergleichbare Produkte für Pivot-Bremsen. Trotz ihres geringen Gewichtes ist eine solche Felge messbar steifer. 

Aluminimum vs. Carbon 

Aluminiumfelgen für Scheibenbremsen zeichnen sich durch ihre Robustheit und Vielseitigkeit sowie durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus, sodass sie insbesondere für Rennrad-Einsteiger bestens geeignet sind. Die ultraleichten Carbonfelgen hingegen richten sich vorwiegend an ambitionierte Radsportler, die ihre Leistung mit Hilfe des extrem geringen Rollwiderstands verbessern möchten. Während Disc-Carbonfelgen im Cyclocross-Sport schon länger verwendet werden, sind diese auch im Bereich des Straßenradsports immer mehr im Kommen. Gerade im Vergleich zu felgengebremsten Carbonfelgen erleiden diese nämlich einen deutlich geringeren Verschleiß bei einer gleichzeitig höheren Bremsleistung. Diese Vorteile kann eines aus Carbon gefertigte Rennrad Disc-Felge speziell bei Nässe ausspielen.