Produkte anzeigen
Einmonatiges Rückgaberecht Lieferung auf Rechnung* Über 110 Jahre Familientradition
Warenkorb
    Rose

    Laura Lindemann

    Triathletin

    05.05.2015
    17. in Kapstadt

    laura_05052015.jpg

    Ich weiß ich sollte es nicht sein - aber ein kleines bisschen enttäuscht war ich trotzdem über das Resultat in Kapstadt. Platz 17 war es am Ende, auf meiner zweiten Olympischen Distanz. Wir deutschen Mädels hatten an dem Tag ein echt super Resultat: Patz 4 für Sophia, Platz 5 für Rebecca, Platz 8 für Anne und ich halt - 17.

    Ich glaube es war eines der besten WTS Rennen für das deutsche Frauenteam überhaupt - oder zumindest seit langer Zeit. Und meine Enttäuschung ist auch nicht so ganz richtig groß - es lief eigentlich doch alles wie es sollte:

    Das Schwimmen war echt krass - 11,4 Grad wurden da gemessen - und natürlich wurde auf eine Runde - also 750 m verkürzt. Mit Startnummer 11 hatte ich einen super Platz etwas rechts und kam nach dem Start ohne Probleme weg. Als Achte kam ich aus dem Wasser ungefährt 10 Sekunden nach der Ersten. Vier Mädels waren dann auch gleich auf dem Rad superschnell weg, so dass ich kurz dahinter in einer kleinen Gruppe fuhr. Durch das kurze Schwimmen waren ja die Abstände nach dem Schwimmen eh nicht so groß und es war eigentlich fast klar, dass sich alles zu einem großen Feld zusammenschliessen wird. So war es dann auch und es ging für mich nur darum, mich relativ weit vorn im Feld aufzuhalten um reagieren zu können und möglichst nicht in Stürze verwickelt zu werden. Auf dem Rad konnte ich gut mitgehen - aber ich habe schon gemerkt, dass mir da noch etwas fehlt.

    Als Siebente bin ich zum Wechsel und auch ungefähr so wieder auf die Laufstrecke und wir waren dann so ungefähr 10 Mädels. Sophia hat am Anfang noch gefehlt und kam dann aber plötzlich von hinten und ging gleich ganz nach vorn. Das Tempo war schon recht hoch aber auch nicht so, dass ich Probleme bekommen hätte. Nach fünf Kilometern war ich dann aber plötzlich vom Kopf her etwas angenockt, und ich konnte mich nicht mehr ganz so quälen und habe abreissen lassen. AmEnde hatte ich dann fast etwas schlechtes Gewissen deswegen - aber wahrscheinlich macht dass den Unterschied zur Sprintdistanz aus. Ich habe zumindest was woran ich arbeiten kann.

    Naja, es war natürlich doch ganz gut mit Platz 17 - ich war immer in Schlagdistanz - und der Rest ist jetzt noch Training, Training und Erfahrung.

    Die nächsten beiden Rennen sind ja erst mal wieder Sprintrennen - hoffentlich London und dann hoffentlich Hamburg - darauf freue ich mich riesig!!

    laura1_05052015.jpg

    laura2_05052015.jpg

    laura3_05052015.jpg

    laura4_05052015.jpg

    05.05.2015

    Kommentare zu "17. in Kapstadt"

    Noch keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar abgeben

    Um kommentieren zu können musst du angemeldet sein. anmelden