AMEO
Grenzen neu definiert

Grenzenlos schwimmen – diese Vision beschäftigt den Germanisten Mathias Weigner seit Jahren. Der Wunsch des begeisterten Schwimmers nach einem Atemgerät, dass dem Schwimmer nicht nur jederzeit Frischluft durchs Atemrohr zuführt, sondern sich gleichzeitig optimal an den Kopf anschmiegt, ist die Triebkraft hinter AMEO. Dieses Unternehmen hat seinen Hauptsitz jedoch nicht in einem der Schwimm-Paradiese mit Meeresblick, sondern ausgerechnet im bayerischen Tutzing bei München. 

Mit der Idee des Powerbreather mischt das junge bayerische Unternehmen seit 2015 die Schwimmwelt auf. Denn das für anspruchsvolle Amateure wie Athleten gleichermaßen optimierte Atemgerät ermöglicht Schwimmern, Triathleten oder Schnorchel-Tauchern durch sein unkonventionelles Design die Konzentration aufs Ausdauer- oder Stiltraining. 

Mit seinem beständig durch namhafte Athleten optimierten Atemgerät Powerbreather vermittelt AMEO Schwimmern jeder Leistungsklasse ein größtmögliches Gefühl der Freiheit im nassen Element. Dem Einsatz im beengten Pool längst entwachsen, findet der Powerbreather unter Leistungsschwimmern immer mehr Anklang – und unterstützt sie dabei ihre Grenzen neu zu definieren.