ODI
Immer alles im Griff!

Die hochwertigen Lenkergriffe von ODI made in USA! Ein Fahrrad bietet genau fünf Kontaktpunkte zum Fahrer. Ein Sattel, zwei Pedalen, zwei Griffe, so viel brauchst du, um dein Bike in jeder Situation im Griff zu haben. „Im Griff“ – es steckt schon im Wort, denn den Lenkergriffen werden dabei besonders wichtige Aufgaben zuteil. Du führst dein Bike mit ihnen millimetergenau durch Kurven, klammerst dich beim Downhill an ihnen fest und am nächsten Anstieg ziehst du den Lenker an ihnen im Wiegetritt auf und ab. Keine Frage, Griffe unterliegen beim Mountainbiking einem extremen Anspruch und müssen sich auch gegen harte Herausforderungen behaupten.

Seit die kalifornische Firma in den frühen 70er-Jahren die Griffe von BMX-Rädern revolutionierte, ist ODI aus dem Zweiradsport nicht mehr wegzudenken. Zwischen Athleten aus jeder Disziplin und einem großen Entwicklerteam findet eine enge Zusammenarbeit statt, um Technologie und Gummimischungen noch weiter zu optimieren oder ganz neue Produkte hervorzurufen.

Wie fruchtbar diese Zusammenarbeit in der Vergangenheit bereits war, lässt sich etwa durch die Erfindung des Lock-On-Systems begreifen. Die frühen Mountainbiker konnten ein Lied singen von ewig verrutschenden Lenkergriffen. Ihre unbändigen Griffe waren nicht nur nervig, sondern auch eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Mit dem Anbringen zweier Lock-Ringe an den Griffenden konnte ODI diesem Problem endlich Abhilfe schaffen – eine Zäsur in der Geschichte des MTB. 

Besonderes Augenmerk bei der Entwicklung fiel damals wie heute auf einen hohen Greifkomfort in Verbindung mit Widerstandsfähigkeit und Haltbarkeit. Dabei findet die Fertigung ausschließlich in den USA statt. Nicht outzusourcen und stattdessen auf maximale Qualität zu setzen, war eine bewusste Entscheidung von ODI. So ist noch heute jeder ODI-Griff „made in USA“!

Entdecke die Griffe von ODI