ZEHNKAMPF-PROFI NIKLAS KAUL

Niklas Kaul ist ein 23-jähriger Zehnkämpfer aus Mainz. Bei den Weltmeisterschaften in Doha gewann er 2019 die Goldmedaille, womit er der bislang jüngste Weltmeister in der Geschichte des Zehnkampfes ist. Bereits davor konnte er Gold bei den U20 Welt- und Europameisterschaften sowie der U23 Europameisterschaft holen. Wenn er nicht gerade für den Profisport trainiert, studiert er Sport und Physik auf Lehramt. Seine täglichen Wege durch die Stadt und lange Touren am Wochenende macht er er mit seinem Trekking Bike.

Kaul_Image4

FULL BALANCE

Was Niklas Kaul am Zehnkampf immer wieder fasziniert, ist die Vielseitigkeit im Training und Wettkampf. Wichtig ist, immer die Balance zwischen Schnelligkeit, Kraft-Ausdauer und Leichtigkeit zu finden. Auf dem Fahrrad kann der Profi es ruhig angehen lassen.

"Trotz des vielseitigen Trainings ist es manchmal hilfreich, etwas anderes als die Tartanbahn zu sehen. So kann man seine Gedanken ordnen und wieder neue Motivation schöpfen. Dabei hilft mir das Radfahren."
Kaul_Image5

ALTE FREUNDE

Niklas fährt Rad, seit er denken kann. Wenn man in einem kleinen Dorf aufwächst wie er, ist es häufig das schnellste Fortbewegungsmittel und vor allem jederzeit griffbereit. Aber auch heute gibt es neben der Flexibilität für den Athleten viele andere Gründe, sich aufs Bike zu schwingen.

"Zum Einen ist mein Rad für mich Mittel zum Zweck, um in der City schneller und nachhaltiger als mit dem Auto ans Ziel zu kommen. Ich nutze es aber auch als Abwechslung im Trainingsalltag oder für lange Ausfahrten mit Freunden."