Cane Creek

Im Jahr 1974 eröffnete das große, international agierende Unternehmen für Fahrradkomponenten Dia-Compe Japan ein Hauptquartier im Cane Creek Valley in North Carolina (USA). Dort erhoffte sich das Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil in der Produktion durch die lokalen Fachkräfte. Mit der hohen Qualität der Produktion gelang es dem Unternehmen die Expertise aus dem Bereich der Bremsen auch in den späten 80ern in den Bereich Gabeln und Dämpfer zu verlagern. 
 
Cane Creek Cycling Components wird geboren 
Im Jahr 1992 kauften die Mitarbeiter des Standorts in North Carolina den US-amerikanischen Ableger von der Japanischen Muttergesellschaft. Dia-Compe USA wurde so zu Cane Creek Cycling Components - ein von Mitarbeitern geleitetes Unternehmen mit der Zielsetzung, die neuesten Trends der Radsportszene zu entwickeln. Kurz nach der Abspaltung von Dia-Compe Japan stellte Cane Creek das AheadSet vor - den original Cane Creek Steuersatz ohne Gewinde, der einen Meilenstein für das Rahmen und Gabel Design darstellen sollte. 
 
Das Cane Creek Produktsortiment 
Über all die Jahre hat sich diese Begeisterung für hochwertige Fahrradkomponenten durch die Entwicklung einer Vielzahl von hervorragenden Produkten geäußert - vom Speed Check Scheibenbremsen System über die Thudbuster Sattelstütze mit Federung bis hin zum Double Barrel Dämpfer und der HELM Federgabel. Ständig werden die Premium Komponenten optimiert und neue innovative Ideen in die Tat umgesetzt. 
 
Qualität und das Auge fürs Detail - die Cane Creek Philosophie 
Seit nunmehr über 40 Jahren arbeitet das Unternehmen in North Carolina also schon an Premium Fahrradkomponenten. Ein besonderes Augenmerk legt der Hersteller auf die Detailgenauigkeit und eine hohe Qualität. Egal ob für den MTB Bereich, All-Mountain Bikes oder für Rennradfans - Cane Creek fertigt Produkte, von denen sie selbst überzeugt sind. Produkte, die die Mitarbeiter selber gerne nutzen und gerne ihr Eigen nennen.