e*thirteen – Stabilität, wenn es drauf ankommt
DIE SOLIDEN PARTS VON E*THIRTEEN HÄLT FAST NICHTS AUF

Es gibt harte Belastungen für Mountainbikes – und es gibt Downhill. Der kalifornische Hersteller e*thirteen ist Spezialist in der Fertigung hochwertiger Komponenten für diese extreme Unterart des Mountainbikings, in der Mensch und Material auf die Probe gestellt werden. Elementar wichtig für die Teile ist das richtige Verhältnis aus Stabilität, Steifheit und möglichst geringem Gewicht.

Da die psychische Komponente den Schlüssel zum Erfolg bei Downhillrennen darstellt, kann ein tiefes Vertrauen in die montierten Bikeparts auf anspruchsvollen Strecken mit verblockten Steinfeldern und meterweiten Sprüngen den entscheidenden Unterschied ausmachen.

Das geht natürlich nur, wenn die Bikekomponenten halten, was sie versprechen. Diesem Ziel hat sich die im Jahr 2010 gegründete Firma e*thirteen verschrieben. Mit ausgiebiger Forschung und Praxistests wurden zunächst leichte und hochwertige Kettenführungen entwickelt, rasch fanden auch Kurbeln, Laufradsätze und Pedalen ihren Weg ins Sortiment von e*thirteen.

In den Folgejahren wandte man die im Downhill gesammelten Erfahrungen an, um auch weitere Mountainbike-Kategorien mit Komponenten zu versorgen. Von Enduro über All-Mountain bis hin zu Cross Country und Marathon erstreckt sich mittlerweile das Angebot von e*thirteen, jedes Teil exakt zugeschnitten auf die jeweiligen Erfordernisse dieser sehr verschiedenen Sportarten.

Während bei Downhill und Freeride extreme Belastbarkeit über allem anderen steht, rückt bei Enduro- und All-Mountain-Bikes durch ihre vielseitigere Auslegung immer weiter der Faktor der Gewichtsersparnis in den Vordergrund. Diese Bikes müssen anspruchsvollen Abfahrten standhalten, gleichermaßen aber auch bei Uphills für Vortrieb sorgen; auch ihre Komponenten müssen diese Anforderungen reflektieren.