ISM – High-end Fahrradsättel mit ergonomischer Formgebung
Passende Fahrradsättel für Rennrad, Triathlon, Trekking, Tour und MTB

Die Idee entstand auf dem Fahrrad
Der Erfinder der ISM Fahrradsättel, verbrachte viele Stunden im Sattel. Der Radfahrer und Schwimmer aus Tampa in Florida machte sich nach einer unbequemen Tour im Jahr 1997 Gedanken, um endlich Fahrradsättel auf den Markt zu bringen, die der Anatomie des Fahrers besser angepasst waren und Schmerzen und Taubheit vorzubeugen. Die Idee war geboren.
Weniger Druck durch eine anatomische Formgebung
Rein optisch sieht man den Unterschied zwischen herkömmlichen Fahrradsätteln und den ISM Sätteln sofort. Die in den USA entwickelten und produzierten Sättel verfügen über eine spezielle Formgebung für einen noch besseren Sitz. Wie jeder Radfahrer weiß, ist der Sattel schließlich die zentrale Verbindung zwischen Fahrrad und Biker. Mit dem falschen Sattel können Rückenschmerzen, Verspannungen und Druckstellen begünstigt werden. Die spezifische Form der ISM Fahrradsättel mit der auffälligen Aussparung punktet durch eine hohe Ergonomie und soll so den Druck auf Nerven und Arterien reduzieren.
Hightech-Sättel kommen auch beim Ironman und Olympia zum Einsatz
Der hohe Komfort und die Strapazierfähigkeit der ISM Fahrradsättel sprechen für sich. Männer und Frauen erfreuen sich gleichermaßen der anatomischen Anpassung und können sowohl im Rennrad-, als auch Mountainbikesport mit den High-end-Sätteln das Plus an Komfort auf langen Strecken genießen. Die bequemen Gel-Sättel machen auch im Profisport von sich reden.