POC
Helme und Protektoren für den Gravity Radsport

POC ist ein schwedisches Unternehmen mit einer eindeutigen Mission: Fahrradhelme und Protektoren zu entwickeln, die einerseits möglichst viele Leben retten können und andererseits die gesundheitlichen Folgen nach Sportunfällen für „Gravity Sports Athlet/Innen“ zu reduzieren. POC hat mit seinen patentierten Sicherheitslösungen bereits neue Standards bezüglich Konstruktion, Materialkombinationen und Technik gesetzt und damit den Schutzgrad deutlich erhöht. Neben Helmen und Protektoren führt POC auch eine Reihe hochwertiger Accessoires wie z. B. Handschuhe, Sportbrillen und Fahrradflaschen sowie eine große Kollektion an Bekleidungsartikel für den Radsport wie Radtrikots und Radhosen.

POC Helme – verschiedene Helmkategorien für diverse Anforderungen im Radsport
POC hat sechs verschiedene Helmkategorien entwickelt, um den unterschiedlichen Bedürfnissen von Sportlern gerecht werden zu können: Die Kombination von In-Mold und Hard Shell Helmen führt dazu, dass Energie im Falle eines Aufpralls sehr gut absorbiert werden kann. So wird vermieden, dass spitze oder harte Gegenstände in den Helm eindringen! Als Material verwendet POC für seine Helme EPP (Expandiertes Polypropylen), da dieses die Eigenschaft besitzt, mehrmalig Aufprälle und deren Energie zu absorbieren. Das Besondere an der Polypropylen (EPP) Schale: Im Gegensatz zu einer Schale aus EPS wird das expandierte Polypropylen (EPP) bei einem Aufprall nicht verformt und ist damit ideal geeignet, sich wiederholende Stöße mehrfach aufzufangen.

POC Protektoren mit unterschiedlichen Härtegraden
Die POC Protektoren stehen vor allem für einen besonders flexiblen, komfortablen und leichten Einsatz. Dabei verfügen diese über zwei verschiedene Schutzkategorien: VPD (Visco-Elastic Polymer Dough) und Multi-Impact. Diese beiden unterschiedlichen Systeme beruhen auf der Erkenntnis, dass die meisten Radsportler unterschiedliche Bedürfnisse an ihre Schutzausrüstung stellen. Der Unterschied: Der POC VPD Protektor arbeitet progressiv, d.h. er passt sich der Wucht des Aufpralls an und bleibt flexibel. Der Polyurethan-Schaum der Multi-Impact Modelle hingegen passt sich individuell an seinen Benutzer an und bleibt weich. Im Falle eines Sturzes versteift sich das Material und hat die Eigenschaft Energie zu absorbieren.

Aus der Praxis für den Sportler – die POC Vorgehensweise
Um möglichst nah an den Bedürfnissen von Extremsportlern und Sportenthusiasten sein zu können, arbeitet POC mit einem großen Team von Athleten verschiedener Sportarten zusammen. Im Bereich Schutzausrüstung hat POC es immer wieder geschafft, neue Standards zu setzen – so werden die POC Skibrillen, POC Radhelme, POC Protektoren und viele weitere Artikel immer in Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Forschung entwickelt.

POC Mit der Kombination aus Sicherheit und Design zur Brand of the Year

Das schwedische Unternehmen POC wurde 2005 gegründet und hat sich in kurzer Zeit einen Namen als einer der führenden Hersteller für Helme, Brillen, Bekleidung und Protektoren gemacht. POC arbeitet mit Spezialisten aus der Sportmedizin und Neurologie sowie Experten der Volvo Car Group zusammen, um die Sicherheitstechnik von Helmen und Protektoren immer wieder zu optimieren. Viele berühmte Athleten und auch das UCI ProTeam Cannondale-Drapac Pro Cycling vertrauen den Schweden. Wegen des einzigartigen Designs und des hohen Sicherheitsstandards gewann POC 2017 den „Brand of the Year“ Award des German Design Council.

Der Octal preisgekrönt und einfach anders

POC’s Octal stellt den perfekten Kompromiss aus hohem Komfort, ausgezeichneter Belüftung und geringem Gewicht dar. Bei der Entwicklung des Belüftungssystems hat POC einen innovativen Weg gewählt: Anstatt vieler kleiner Belüftungslöcher wurde die Größe der Öffnungen und somit das Volumen der Ventilation optimiert. Dieses Design ermöglicht eine großzügige Belüftung im Frontbereich, die in Kombination mit der Innenkonstruktion einen besonders großen Luftstrom durch den gesamten Helm zulässt und somit auch die aerodynamische Performance steigert.