Dirt

Entdecke unsere Dirt Bikes built in Bocholt

Dirt

X-Up, 360 Tailwip, oder Backflip sind das Größte für dich? Mit unseren Dirtbikes wirst du zum Highflyer und rockst Pumptracks und Dirtspots mit den krassesten Stunts, wie unsere Profis Lukas Knopf und Erik Fedko!

  • THE BRUCE
    THE BRUCE
    Most Wanted Dirtbike
    • Lightweight
    • Uphill
    • Downhill
    • Airtime

    Wir benötigen deine Zustimmung, um YouTube anzuzeigen.

    Wir verwenden einen Service eines Drittanbieters, um Inhalte wie YouTube anzuzeigen. Dieser Service kann Informationen zu deinen Aktivitäten sammeln. Bitte lies dir die Details durch und stimme der Nutzung des Service zu, um diesen Inhalt anzusehen.

    ab 979,00 €
    ab 20,20 € mtl. / Dienstrad-Leasing möglich
    zu den Modellen

Ratenkauf by Easycredit

Zahle dein neues Bike ganz bequem in kleinen Raten. Yummy!

Mehr Infos

DIENSTRAD-LEASING

Lease dein neues Bike ganz bequem über deinen Arbeitgeber. Yippie!

Mehr Infos

Mountainbikes für den besonderen Einsatz

  • DIRTJUMP UND SLOPESTYLE - ZEIT FÜR ACTION!
    DIRTJUMP UND SLOPESTYLE - ZEIT FÜR ACTION!
    Bei Dirtjumpern und Slopestylern sind kleine, wendige Bikes gefragt, die zudem äußerst stabil sein müssen. Es ist die extremste Gruppierung unter den Mountainbikern; die Künstler, Querdenker, Draufgänger. Meterhohe Sprünge und spektakuläre Tricks gehören hier zum täglichen Geschäft, zu schwach dimensioniertes Material könnte fatale Folgen haben.

    Obwohl die beiden Kategorien eine gewisse Ähnlichkeit mit sich bringen, unterscheiden sich die Bikes dennoch. Dirtjumper schwören für maximale Wendigkeit in der Luft in der Regel auf Hardtails. Slopestyler fahren, um noch größere Sprünge und vielseitigere Hindernisse nehmen zu können, meistens vollgefederte Bikes. Gemeinsam zelebrieren sie aber den Hang zum Besonderen, Außergewöhnlichen. Die Tricks, die Dirtjumper und Slopstyler vollführen, gehen bis an die Grenzen des Machbaren heran – manchmal sogar darüber hinaus. Moves werden miteinander kombiniert, Geländegegebenheiten ausgenutzt, es ist ein Feuerwerk der Kreativität. Im Wettbewerb entscheiden dann Punktrichter, wer am saubersten und innovativsten gefahren ist. Bei diesen Contests sucht man verbissenes Konkurrenzdenken vergebens, im Gegenteil, man ist Teil einer Community, die Fahrer feuern sich gegenseitig an, pushen sich zur absoluten Höchstform.

    Und es gibt noch weitere Punkte, in denen sich die Disziplinen ähneln. Sie sind die jüngsten Spielarten im Mountainbikesport. Erst um die Jahrtausendwende erwuchsen diese Extremsportarten als zarte Pflänzchen aus der US-amerikanischen Freeride-Szene. Backflips, einst noch als Ding der Unmöglichkeit gehandelt, gehören mittlerweile längst zum Standardrepertoire. Die rasante Entwicklung der Tricks machen Dirtjump und Slopestyle heute zu den progressivsten und pulsierendsten Szenen im MTB-Universum und auch Laien können sich der Faszination der atemberaubenden Sprünge nicht entziehen. In diesen Freestylesportarten zeigt jeder Fahrer seinen eigenen Style und auch die Wahl des Sportgerätes spielt in diese persönliche Note herein. Auf welchem Bike meisterst du die Flugschule?