•  50.000 Artikel sofort verfügbar
  •  kostenlose Rücksendung
  •  individuelle Bike-Beratung
  •  30 Tage Rückgaberecht
  •  JobRad-Leasing
266 Treffer

Reifen

Fahrradreifen für Mountainbike, Rennrad, Trekkingrad


Wir bieten ein großes Sortiment an Fahrrad-Reifen. Ob du mit dem Fahrrad möglichst kraftschonend über glatten Asphalt gleitest oder auf weichem Boden nicht die Haftung und Kontrolle verlieren willst, für jeden Untergrund und jeden Rad-Typ findest du hier den richtigen Fahrradreifen. Wir haben den richtigen Gummi für Tour, Rennen oder die Einkaufsfahrt in der Stadt.

Der passende Reifen für individuelle Anforderungen
Die Art der Bereifung ist zunächst eine Frage der Größe: Um den passenden Schlauch und den dazugehörigen Mantel zu finden, geht man von der Felge aus, auf den die beiden Komponenten aufgezogen werden. Die Größe nach ETRTO gilt heute als verbreitet und sagt aus, wie breit ein Reifen ist und wie groß dessen Innendurchmesser ausfällt. Beim Maß 35-622 handelt es sich z. B. um einen Pneu, welcher aufgepumpt ca. 35mm breit ist und sich mit einem Innendurchmesser von 622 mm für entsprechend große Felgen eignet. Auch die Angabe des Durchmessers und der Breite in Zoll ist beliebt: so z. B. 26 x 2,2.

Drahtreifen werden mit einem Geflecht aus Stahl im Inneren des Reifenwulstes verstärkt. Alternative Konzepte sind die Faltreifen, welche anstelle eines Drahtgeflechtes Kevlar verwenden. aus der Gummimischung bestehen und auf ein Stahlgeflecht verzichten. Diese sind leichter als die Drahtlösungen, einfacher im Gepäck zu transportieren und ebenso sicher und abriebfest. Der Kevlar-Reifenwulst ist zudem beständiger und weniger anfällig durch Deformierungen eines Reifenhebers.

Als Sonderform gilt der Schlauchreifen, eine Kombination aus Schlauch und Mantel, welche auf die Felge aufgeklebt meist für Rennen verwendet wird: Schlauchreifen können sehr hohe Druckwerte mit einem überdurchschnittlich guten Grip bieten. Schlauchreifen haben sich lediglich im Rennradsegment durchgesetzt.

Tubeless-Systeme sind im MTB-Segment weit verbreitet, mittlerweile nutzen aber auch Renn- und Crossfahrer deren Vorzüge.

Hier unterscheidet man zwischen zwei Systemen:
1. UST Tubeless Systeme
Dieser Standard wurde durch Mavic ins Leben gerufen. Eine spezielle UST-Felge mit komplett geschlossenen Felgenboden kombiniert mit einem UST-Reifen erfordert i.d.R. nur ein auf die Felge abgestimmtes Spezialventil. Der Reifen kann direkt ohne Beigabe von Dichtmilch aufgepumpt werden.

2. Tubeless Ready Systeme
Diese Systeme erfordern Felgen, die eine Freigabe für eine schlauchlose Nutzung seitens Hersteller haben. In den meisten Fällen müssen die Felgen noch mit einem speziellen Tubeless Ready Felgenband abgedichtet werden, die Dichtigkeit wird wie bei UST-Systemen mit einem speziellen Tubeless-Ventil hergestellt. In Verbindung mit einem Tubeless Ready Reifen und Dichtmilch entsteht ein geschlossenes System.

Tubeless-Tires sind bei vielen MTB-lern beliebt. Tubelessreifen werden mit der Felge verbunden und können ohne Schlauch mit Luft befüllt werden. Eine Sonderform sind die Tubeless-Ready-Reifen. Diese erfordern das Umrüsten mit einem Tubelesskit.